Der Sublimationsdruck

Sublimationsdruck ist ein Druckverfahren, bei dem der Farbstoff (Sublitinte) in den zu bedruckenden Stoff eingedampft (sublimiert) wird. Dafür werden Transferpapiere und -folien sowie Spezialtinten verwendet. Zuerst wird das Motiv spiegelverkehrt auf ein spezielles Transferpapier gedruckt und anschließend mittels einer Transferpresse auf Polyesterbeschichtete Oberflächen wie z. B. Tassen, Gläser, Fliesen, Mouse - Pads, T-Shirts, Aluminium uvm. übertragen. Nach dem Eindampfen der Sublitinte ist kein Farbauftrag auf dem bedruckten Material fühlbar. Für den Sublimationsdruck kommen ausschließlich weiße Polyestergewebe (mind. 35 % Polyesteranteil) infrage. Auch Fotomotive, feinste Details und Farbverläufe sind bei der Sublimation sehr einfach umzusetzen.

Vorteile des Sublimationsdrucks

  • Einzelstücke sind leicht und schnell realisierbar
  • Aufdruck auf der Oberfläche der Textilien nicht spürbar
  • hohe Waschbeständigkeit
  • ideal für Namen, Nummern, Firmen-Logos und Motive
  • Fotoqualität

Nachteile des Sublimationsdrucks

  • nur auf Polyester Oberflächen möglich
  • Textilien müssen weiße Oberfläche haben(bei farblichen Untergründen wird das Druckbild verfälscht

Bitte bringen Sie hierfür keine eigenen Textilien mit. Die von uns verwendeten Textilien wurden extra für den Sublimationsdruck entwickelt und hergestellt. Wir haben die perfekt ausgerichteten Textilien im Ladenlokal. Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich eine weiße Druckfarbe im Digitaldruck zu produzieren. Aus diesem Grund kann man Sublimationsdruck nur auf hellen, bzw. weißen Medien durchführen.